Zum Inhalt
06. Februar 2023 ― Lesezeit: 5 Minuten

Wechselkennzeichen Österreich: Anmelden, Kosten & Co.

In Österreich können Fahrzeughalter ein Wechselkennzeichen anmelden, um ein Kennzeichen für bis zu drei Fahrzeuge zu nutzen. So müssen Sie Fahrzeuge, die gerade nicht in Betrieb sind, nicht extra abmelden und wieder anmelden. Mit einem Wechselkennzeichen sparen Sie nicht nur die Kosten für Kennzeichentafeln, sondern auch die Kosten für Versicherungsbeiträge und die Kfz-Steuer. Wie Sie ein Wechselkennzeichen anmelden, wie der Verfahrensablauf funktioniert und welche Vorteile sich daraus für Sie ergeben, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist ein Wechselkennzeichen?

Mit einem Wechselkennzeichen können bis zu drei Fahrzeuge mit demselben Kennzeichenangemeldet werden. Jedes einzelne Fahrzeug muss zugelassen werden, die Kennzeichen dürfen aber immer nur auf einem der zugelassenen Fahrzeuge geführt werden.

 

Wechselkennzeichen anmelden: Voraussetzungen & zuständige Stelle

Sie können das Wechselkennzeichen bei der für Ihren Wohnbezirk zuständigen KFZ-Zulassungsstelle anmelden. Abmelden können Sie Ihr Fahrzeug bei jeder Zulassungsstelle in ganz Österreich. Unsere GRAWE Kfz-Zulassungsstellen finden Sie hier >> Zulassungsstelle finden <<

Egal ob Auto oder Motorrad – jedes Fahrzeug des Wechselkennzeichens muss zugelassen werden.

Voraussetzungen für die Anmeldung eines Wechselkennzeichens:

  • alle Kfz müssen auf der Versicherungsbestätigung vermerkt sein
  • die Kennzeichentafel muss von der Größe her auf alle gewünschten Fahrzeuge passen
  • alle Fahrzeuge müssen derselben Obergruppe angehören

Sie können daher entweder zwei oder drei Motorräder, zwei oder drei Anhänger oder zwei oder drei PKW mit einem Kennzeichen anmelden. Ein Motorrad und ein PKW können nicht mit demselben Wechselkennzeichen verwendet werden.

 

Erforderliche Unterlagen für die Anmeldung eines Wechselkennzeichens

Wenden Sie sich mit den folgenden erforderlichen Unterlagen bei Ihrer zuständigen Zulassungsstelle:

  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Versicherungsbestätigung
  • Typenscheine bzw. Datenblätter
  • Zulassungsscheine
  • Kaufvertrag oder Überlassenschaftserklärung

Zum Nachweis Ihres Hauptwohnsitzes wird von der Zulassungsstelle eine Abfrage beim Zentralen Melderegister gemacht. Diese Kosten werden an den Antragsteller weiterverrechnet.

Bei Vertretung, z.B.wenn Sie das Kfz nicht persönlich anmelden, sondern sich durch einen Versicherungsvertreter vertreten lassen, müssen Sie eine schriftliche Vollmacht ausstellen.

 

Kosten für ein Wechselkennzeichen in Österreich

  • Kosten für die Zulassung (Privatpersonen)
    • Pkw: 200,90 Euro
    • Lkw: 200,90 Euro
    • Motorrad: 190,90 Euro
    • Mofa/Moped: 186,40 Euro
    • Zugmaschine oder Anhänger: 189,40 Euro
  • Kosten für das Kennzeichen
    • Pkw und Lkw: 23 Euro
    • Motorrad: 13 Euro
    • Mofa/Moped: 8,50 Euro
    • Zugmaschine oder Anhänger: 11,50 Euro
  • Zulassungsschein im Scheckkartenformat: 25,60 Euro

 

Wechselkennzeichen Versicherung: Höhe der Prämie

Die Höhe der Versicherungsprämie richtet sich nach dem Fahrzeug mit der höchsten Tarifprämie. Die Kfz-Haftpflichtversicherung muss daher nicht für jedes Fahrzeug extra bezahlt werden. Wird das tarifstärkste Fahrzeug abgemeldet oder ein tarifstärkeres Fahrzeug dazu gemeldet, berechnet sich die Prämie der Versicherung ab diesem Zeitpunkt neu. Wird ein tarifschwächeres Fahrzeug abgemeldet oder dazu gemeldet, bleibt die Versicherungsprämie gleich.

 

Vorteile eines Wechselkennzeichens: Prämien bei der Versicherung, Steuern & Gebühren sparen

Entscheiden Sie sich für ein Wechselkennzeichen, profitieren Sie davon auf mehrere Arten und können damit Geld sparen:

  • Kostenersparnis bei Kennzeichentafel: Sie müssen nur ein Kennzeichen für bis zu drei Fahrzeuge bezahlen.
  • Bei der Versicherungsprämie sparen: Die Versicherung berücksichtigt, dass immer nur eines der bis zu drei Fahrzeuge in Betrieb ist. Daher ist die Versicherungsprämie nur für das tarifstärkste Fahrzeug zu bezahlen.
  • Bei der Kfz-Steuer sparen: Die motorbezogene Versicherungssteuer ist nur für das Fahrzeug, das der höchsten Steuer unterliegt, zu entrichten.
  • Digitale Vignette pro Kennzeichen: Dank digitaler Vignette benötigen Sie nicht mehr eine Vignette pro Fahrzeug, sondern pro Kennzeichentafel. Das heißt: Sie können eine Vignette für bis zu drei Fahrzeuge nutzen und können so Geld sparen.

 

Was gilt es bei einem Wechselkennzeichen zu beachten?

Beim Wechselkennzeichen wird pro Fahrzeug eine Zulassungsbescheinigung im Papierformat oder Scheckkartenformat ausgestellt. Der Scheckkartenzulassungsschein musste früher den Vermerk „Wechselkennzeichen“ beinhalten – das ist seit dem Jahr 2013 nicht mehr gesondert notwendig.

Vorsicht ist außerdem beim Abstellen von Fahrzeugen ohne Kennzeichen auf öffentlichen Verkehrsflächen geboten, denn das ist nicht erlaubt.

Bei der Vignette für die Autobahnen bzw. Schnellstraße setzen Sie in Österreich am besten auf die Digitale Vignette. Diese ist nicht wie die Klebevignette an das jeweilige Fahrzeug gebunden, sondern an das Kennzeichen. So können Sie eine Vignette für bis zu drei Fahrzeuge nutzen. Achtung: Kennzeichen mit grüner Schrift sind nur dann gültig, wenn alle Fahrzeuge des Wechselkennzeichens rein elektrisch fahren.

 

Häufig gestellte Fragen zum Wechselkennzeichen in Österreich:

Wie viele Fahrzeuge mit einem Wechselkennzeichen anmelden?

Wenn Sie mehrere Fahrzeuge derselben Obergruppe besitzen, lohnt es sich, über ein Wechselkennzeichen nachzudenken. Damit können Sie bis zu drei zugelassene Fahrzeuge mit einem Kennzeichen anmelden und so Geld sparen.

 

Ist ein Wechselkennzeichen teurer?

Möchten Sie zu einem bereits zugelassenen Fahrzeug mit Kennzeichen ein weiteres anmelden, müssen Sie bei der Zulassung mit Kosten von 177,90 Euro rechnen. Durch das bereits vorhandene Kennzeichen „erspart“ man sich bei der Anmeldung des Fahrzeuges daher sogar 23,00 Euro.

 

Für wen lohnt sich ein Wechselkennzeichen?

Ein Wechselkennzeichen lohnt sich für jeden, der zwei oder drei Autos besitzt, aber immer nur mit einem fährt. Sparen Sie sich ein bis zwei Kennzeichen und nutzen Sie die Vorteile eines Wechselkennzeichens. So sparen Sie nicht nur bei der Versicherungsprämie Ihres Autos, sondern auch bei der motorbezogenen Versicherungssteuer (Kfz-Steuer).

 

24. Jänner 2023 ― Lesezeit: 4 Minuten
Decluttering: Wie du unnötigen Ballast los wirst
Bist du schon länger genervt von zu wenig Platz? Macht dir die Unordnung in deinem Zuhause Stress? Oder möchtest du einen alljährlichen Vorsatz endlich anpacken? Mit Decluttering befreist du deine Wohnung von überflüssigen Dingen – und zwar mit System! Wie du dabei vorgehen kannst, zeigen wir dir anhand einer stressfreien Methode zum Ausmisten.
Mehr