Zum Inhalt
17. August 2021 ― Lesezeit: 7 Minuten

Reisen mit Kindern: Darauf sollten Sie achten!

Reisen mit Kindern will gut geplant sein. Um Ihnen die Vorbereitungen und das Kofferpacken zu erleichtern, haben wir hier die wichtigsten Dinge zusammengefasst. Außerdem stellen wir Ihnen eine detaillierte Checkliste für Ihren Urlaub mit Kindern zum Ausdrucken und Abhaken zur Verfügung.
Familie am Meer

Die wichtigsten Vorbereitungen für das Reisen mit Kindern

Das Reisen mit Kindern erfordert umfassende Vorbereitungen, damit Anreise und Urlaub möglichst reibungslos ablaufen können. Dazu gehören gültige Reisedokumente und Recherchen zu Unterkunft und Reisebedingungen. 

  • Reisepässe: Beachten Sie, dass im EU-Ausland sowie bei Reisen innerhalb der EU bzw. des Schengenraums ein gültiger Kinderpass verpflichtend vorgeschrieben ist. Außerdem müssen Pässe generell mehrere Monate über die geplante Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein (je nach Land mind. 6 Monate).
  • Visum: Für die Einreise in viele Länder wird ein amtlicher „Sichtvermerk“, meist ein Stempel im Reisepass, benötigt. Visen werden von der Botschaft des jeweiligen Landes ausgestellt und müssen auch für Kinder beantragt werden.   
  • Fliegen mit Baby und Kind:  Beachten Sie bei Flugreisen die Bestimmungen für Baby und Kleinkind (z. B. Bestellung Kindermenüs, Mitnahme von Buggy, Kinderrückhaltesystem). 
  • Unterkunft: Erkundigen Sie sich vorab, wie die Ausstattung für Kinder in Ihrer Ferienunterkunft aussieht. Oft ist es nicht nötig, Kinderbett, Buggy, Töpfchen oder eigenes Bettzeug mitzunehmen.
  • Verpflegung Baby: Informieren Sie sich vor der Reise über die Verpflegungssituation am Urlaubsort. Möglicherweise ist es sinnvoll, die gewohnte Babynahrung mitzunehmen. 

 

Urlaub mit Auto und Kind 

Um unnötige Verzögerungen oder Probleme bei einer Autoreise mit Kindern zu vermeiden, sollten Sie vor der Reise prüfen, ob Ihr Führerschein im jeweiligen Urlaubsland gültig ist. Einige Staaten sowie Mietwagenfirmen verlangen das Mitführen des internationalen Führerscheins. 

Informieren Sie sich auch über die Mitführpflichten und Mautgebühren in den Ländern, die Sie durchqueren. Wichtige Papiere sind außerdem Zulassungsschein (auch für Anhänger), §57a-Begutachtung, grüne Versicherungskarte sowie Vignette bzw. Mautkarte. Falls Sie Ihr Haustier auf die Reise mitnehmen möchten, informieren Sie sich rechtzeitig über die Einreisebestimmungen (EU-Heimtierausweis, Chip, Tollwutimpfung).

Wichtig bei Autoreisen ist natürlich die entsprechende Ausstattung des Autos (Kindersitz, Babyschale, Tablet-Halterung, Auto-Mistkübel) und die Beschäftigung der Kinder während der Autofahrt. 

 

Die richtige Versicherung für den Urlaub mit Kind und Baby

Vor dem Urlaub sollte man sich die Frage stellen, ob das Kind ausreichend versichert ist. Nur allzu schnell geschieht ein Unfall in ungewohnter Umgebung. Schäden aus Freizeitunfällen sind jedoch nicht von der gesetzlichen Unfallversicherung gedeckt. Um Ihrem Kind den richtigen Schutz zu bieten, sollte grundsätzlich eine private Unfallversicherung abgeschlossen werden. Sie können die GRAWE Unfallversicherung für Ihre ganze Familie oder für sich als Einzelperson abschließen. Außerdem sind Kinder bei der GRAWE  Unfallversicherung der Eltern bis zu einem Jahr prämienfrei mitversichert. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Versicherung für Ihre Familie am besten geeignet ist, nutzen Sie unseren Versicherungscheck.

Was aber passiert, wenn im Urlaub das Kind krank wird oder einen Unfall hat, wer kommt für die Behandlungskosten auf? Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt innerhalb von Europa nur einen Teil der Kosten, außerhalb von Europa meist gar nichts. Krankenrücktransporte sind generell nicht abgedeckt. 

Hier kann sich der Abschluss einer Reiseversicherung lohnen. Diese kommt nicht nur für Behandlungs- und Rückholkosten auf, sondern bezahlt auch die Reiseabbruchkosten. Die GRAWE Reiseversicherung kann für die ganze Familie abgeschlossen werden - mit oder ohne Stornoschutz. Gerade mit Kindern ist der Stornoschutz empfehlenswert, weil Kinder ja vor dem Urlaub gerne mal spontan krank werden. 

Fragen zur Reiseversicherung in Zusammenhang mit Corona beantworten wir in unserem Blog Reiseversicherung in Corona-Zeiten.

 

Reiseapotheke für Reisen mit Baby und Kind

Eine gut ausgestattete Reiseapotheke ist für Reisen mit Kindern unerlässlich. Hier sollten nach Möglichkeit alle Medikamente und Hilfsmittel für die Behandlung kleinerer Verletzungen oder Erkrankungen vorhanden sein. 

Dauermedikamente, die Ihr Kind regelmäßig einnehmen muss, empfiehlt es sich in doppelter Menge mitzunehmen und diese auf Handgepäck und Koffer aufzuteilen. 

Erstellen Sie auch eine Liste mit den wichtigsten Kontaktdaten für die ärztliche Versorgung im Urlaubsland. Sollte das Kind Fieber im Urlaub bekommen oder ernsthaft erkranken, brauchen Sie nicht lange suchen und können sofort ärztliche Hilfe für Ihr Kind organisieren. Falls Sie vor Ort Hilfe benötigen, steht Ihnen unsere 24h Hotline GRAWE UNFALL SOS, die in der GRAWE Unfallversicherung inkludiert werden kann, zur Verfügung.

Auf diese Liste gehören die Notrufnummern des Urlaubslandes, Kontaktdaten von Ärzten und Krankenhäusern im Urlaubsort sowie die Telefonnummer der Reiseversicherung (Auslandskrankenversicherung). Bei Reisen außerhalb der EU empfiehlt es sich auch die Kontaktdaten der Botschaft bei der Hand zu haben. 

 

Packliste für Kinder  

Bei einem Urlaub mit Baby und Kind dürfen gewisse Dinge nicht fehlen, damit sich die Kleinen auch im Urlaubsland wohlfühlen. Je nach Voraussetzungen am Urlaubsort, kann es sinnvoll sein, das eine oder andere noch zusätzlich einzupacken.  

  • Kleidung und Schuhe 
  • Buggy/Tragerucksack/Tragetuch
  • Babynahrung (falls im Urlaubsland nicht erhältlich)
  • Reisebett/Bettwäsche
  • Babyphon/Nachtlicht
  • Fläschchen, Trinkbecher, Kindergeschirr/ -besteck
  • Töpfchen/Toiletten-Kindersitz
  • Kindersitz/Babyschale für den Mietwagen (falls möglich mitnehmen, da bei Mietwägen häufig nicht vorhanden, beschädigt oder verschmutzt)
  • Kleiner Rucksack für Ausflüge
  • Wäschesack für Schmutzwäsche
  • Kosmetische Utensilien wie Waschlappen, Feuchttücher, Windeln, Salben, Puder Zahnhygiene, Shampoo, Duschgel, Kamm, Haarbürsten.

 

Für den Strandurlaub mit Kindern am Meer sollten zusätzlich diese Utensilien in den Koffer gepackt werden: 

  • Schwimmhilfe 
  • Badeschuhe fürs Meer 
  • Badeschlapfen 
  • Badehandtücher 
  • Badekleidung/Schwimmwindeln für Baby 
  • Strandspielsachen
  • Taucherbrille/Schnorchel/Flossen 
  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor 
  • Sonnenschirm, Strandmuschel oder Sonnensegel

 

Handgepäck für das Reisen mit Kindern

Ganz gleich, mit welchem Verkehrsmittel Sie in den Familienurlaub reisen. Bestimmte Utensilien sollten auf der Anreise zum Urlaubsort in greifbarer Nähe verfügbar sein: 

  • Wasserflaschen und Proviant für die Reise
  • Taschentücher, Küchenrolle, Müllsäcke
  • Wechselkleidung für jedes Kind, Sonnenbrille, Kopfbedeckung
  • Unterhaltung (Tablet mit Spielen und Filmen, MP3-Player mit Hörspielen inklusive Kopfhörer, Kuscheltiere, Bücher, Spielzeug, Malsachen) 
  • Bei Autoreise: Kindersitz, Sonnenschutz für die Autoscheiben, Kuscheldecke, Tablet-Halterung, Auto-Mülleimer, Auto-Kühlschrank
  • Zusätzlich für Babies: Schnuller, Fläschchen, Lätzchen, Windeln, Feuchttücher, Salben/Pulver, Wickeltasche, Plastiksack für schmutzige Windeln

 


Fazit: Reisen mit Kindern

Kofferpacken für die ganze Familie und dabei den Überblick zu bewahren, ist nicht immer einfach. Damit Sie nichts vergessen, finden Sie alle wichtigen Dinge in unserer detaillierten Checkliste „Reisen mit Kindern“

Für Fragen zur Reiseversicherung und Familienversicherungen kontaktieren Sie uns gerne

03. August 2021 ― Lesezeit: 7 Minuten
Warum die Kampagne für unsere Jugendmarke so optimistisch ist und 7 Gründe, die diese Zeit alright machen.
In Krisenzeiten bleiben uns zwei Möglichkeiten: Kopf in den Sand stecken, jammern und weinen oder Situation annehmen und Perspektive ändern. Für die aktuelle GRAWE sidebyside Kampagne haben wir uns für letzteres entschieden. Warum es sich lohnt, optimistisch zu bleiben und wer die wichtigsten Kopf-Hoch-Köpfe in Graz für uns sind, erklären wir in diesem Blogbeitrag.
Mehr
z.B. Kfz-Versicherung, Kundenberater, ...