Zum Inhalt
Dunkelhaarige, schwangere Frau mit Kleinkind
Ablebensversicherung

GRAWE KLASSIK

Ablebensversicherung

Finanzielle Absicherung Ihrer Hinterbliebenen im Ablebensfall

Die Ablebensversicherung ist eine Risikolebensversicherung und ein günstiger Weg, Ihre Familie finanziell abzusichern. Sie hilft Ihren Angehörigen im Fall der Fälle dabei, den Lebensstandard zu halten, die Ausbildung der Kinder zu sichern oder laufenden finanziellen Verpflichtungen nachzukommen.

 

Es ist ein relativ einfaches Versicherungsprodukt: Versterben Sie während der Laufzeit, wird die vereinbarte Versicherungssumme sofort an den von Ihnen bestimmten Bezugsberechtigten ausgezahlt. Überleben Sie den Ablauf des Versicherungsvertrages, so erfolgt (im Gegensatz zur Erlebensversicherung) keine Leistung.

 

Eine weitere Produktvariante ist die Ablebensversicherung auf 2 Personen. Die vereinbarte Versicherungssumme gelangt hier bei Ableben einer der beiden versicherten Personen innerhalb der Versicherungsdauer zur Auszahlung.

Ihre Vorteile

GRAWE Vorsorge Ablebensversicherung
Einfache Hinterbliebenenvorsorge

GRAWE Vorsorge Ablebensversicherung
Darlehens-, Kredit-, Kontoabsicherung

GRAWE Vorsorge Ablebensversicherung
Prämiennachlass für Nichtraucher

GRAWE Vorsorge Ablebensversicherung
Die Prämie ist wesentlich niedriger als die einer Er- und Ablebensversicherung, da im Produkt kein Sparanteil enthalten ist.

GRAWE Vorsorge Ablebensversicherung
Die Vertragsdauer kann zwischen 1 Jahr und 45 Jahren gewählt werden (maximal bis zu einem Endalter von 75 Jahren).

GRAWE Vorsorge Ablebensversicherung
Mindestbeitrittsalter 15 Jahre

Die Ablebensversicherung stellt für viele einen der wichtigsten Punkte im Vorsorgebereich dar. Klassische Lebensversicherungen werden als eine der sichersten Vorsorgeformen angesehen und gerne für diesen Zweck verwendet.


Unsere klassische Lebensversicherung: GRAWE KLASSIK

Ablebensversicherung

FAQs

Wie funktioniert eine Ablebensversicherung?

Lebt der Versicherungsnehmer während der Laufzeit ab, dann erhalten der/die Bezugsberichtigten die vereinbarte Versicherungssumme. Oft wird sie zur Absicherung von Krediten abgeschlossen (z.B. bei Finanzierung von Immobilien). Im Falle eines Ablebens kann der Kredit mit der Versicherungssumme abbezahlt werden. Auch zur Absicherung des Ablebens von Eltern ist eine Ablebensversicherung sinnvoll, denn der verbleibende Elternteil hat nicht mehr das Einkommen wie zuvor, die Kosten aber schon. Hier kann man mit einer Ablebensversicherung günstig vorsorgen.

Wie lang soll die Laufzeit einer Ablebensversicherung sein?

Hierfür gibt es keine pauschale Antwort. Generell ist es aber ratsam, dass die Versicherung so lange läuft, dass Partner und Kinder umfassend abgesichert sind.

Wann sollte man eine Ablebensversicherung abschließen?

Generell gilt: je früher, desto besser, da die Prämien umso günstiger sind, je früher man anfängt. Spätestens beginnen sollte die Ablebensversicherung wenn etwas zum Absichern ist (Haus, Familie, Kredit, Kinder usw.).           

Was ist der Unterschied zu einer (Er-)Lebensversicherung?

Wenn die Dauer des Versicherungsvertrages überlebt wird, dann erfolgt keine Auszahlung. Das ist anders als bei der (Er-)Lebensversicherung.

z.B. Kfz-Versicherung, Kundenberater, ...