Zum Inhalt
23. Mai 2017 ― Lesezeit: 3 Minuten

Marco Fleisch, erfolgreichster GRAWE Kundenberater 2016

Bereits drei Mal war Marco Fleisch Österreichs erfolgreichster GRAWE-Kundenberater. Heuer bekam der Vorarlberger aus dem Rheintal die Diamantnadel verliehen.
Marco Fleisch

Erfolg bei der GRAWE liegt bei Marco Fleisch in der Familie, und das seit mittlerweile 79 Jahren: Sein Großvater Walter war der erste GRAWE Kundenberater im Ländle, sein Vater Helmut führte die Geschäfte weiter und ist bereits über 45 Jahre im Unternehmen. Für Marco stand relativ früh fest, dass er die Familientradition weiterführen würde: "Natürlich hat man als Kind andere, vermeintlich aufregendere Traumberufe. Aber ich erkannte durch meinen Vater, dass auch die Versicherungsbranche spannend und abwechslungsreich sein kann. Daher war für mich klar, dass ich ebenfalls in diesem beruflichen Umfeld arbeiten möchte."

mw

25 Jahre Erfolgsgeschichte

Marco Fleisch ist tief in seiner Heimat verwurzelt.

1992 tritt Marco als Lehrling in dieGRAWEein, 1997 schließt er seine Ausbildung mit dem Akademischen Versicherungskaufmann ab. Zwei Jahre arbeitet er in der Industrieabteilung der Generaldirektion in Graz, bevor es ihn wieder in die Heimat zieht.

"Die Jahre in Graz waren für mich eine sehr schöne, wichtige und vor allem lehrreiche Zeit. Ich bin allerdings im Ländle tief verwurzelt – wer die Vorarlberger kennt, weiß, dass Bodenständigkeit bei uns sehr wichtig ist. Ich kann mir zwar vorstellen, im Ruhestand auf Zeit im Ausland zu leben, allerdings würde ich immer nach Vorarlberg zurückkehren."

 

Motivation und Leidenschaft

Es gibt nur wenige Berufe, in denen man tagtäglich mit so vielen unterschiedlichen Menschen und Fragestellungen konfrontiert wird, wie als Kundenberater. Für Marco Fleisch machen genau diese Abwechslung und der persönliche Kontakt den besonderen Reiz aus. "Kein Tag ist wie der andere, ständig warten neue Herausforderungen. Das taugt mir!", freut sich der Vorarlberger, für den auch Erfolgsorientierung und Innovation nicht zu kurz kommen dürfen."Es ist mir wichtig, herausragende Leistungen zu bringen, ich bin und war immer schon ehrgeizig, sonst wäre ich wohl nicht der Richtige für diesen Job. Ich stecke viel Leidenschaft in meine Arbeit, gute Kundenpartnerschaften auf Augenhöhe sind für mich zugleich Motivation und das Schönste an meinem Beruf."

Neben Marcos anspruchsvollem Berufsalltag soll auch die Freizeit nicht zu kurz kommen. "Mir ist es wichtig, recht früh mit dem Arbeitstag zu beginnen, damit vieles bereits erledigt ist, bevor die ersten Kunden mich kontaktieren." Früher spielte Marco Tennis in der 1. Vorarlberger Liga und organisierte im Tennisverein Veranstaltungen und Feste, heute schwingt er nur noch hobbymäßig den Schläger, "für andere Sportarten fehlt mir leider die Zeit."

Gesellig ist Marco Fleisch aber nach wie vor, eine wesentliche Eigenschaft für seinen Beruf: "Ich führe gern gute Gespräche und schätze es, Menschen mit Handschlagqualität zu treffen."

 

t1
Seine Freizeit verbringt Marco nach wie vor gerne am Tennisplatz.

Kein Lieblingsrezept?

Außer am Tenniscourt trifft man Marco in seiner Freizeit in der Küche an, wo er kulinarische Köstlichkeiten zubereitet: "Ich schätze die Art zu kochen, wie ich es von meiner Mutter und meinen Großmüttern mitbekommen habe: Schnörkellos, raffiniert, regional." Lieblingsrezept? "Habe ich eigentlich keines." Dafür ist ganz klar, wen er am liebsten bekocht – Sohnemann Vincent! "Ich verbringe meine freien Stunden sehr gerne mit meinem Sohn und genieße das in vollen Zügen!"

Ob Vincent die GRAWE Familientradition in vierter Generation weiterführen wird, steht noch in den Sternen. "Mich würde es natürlich freuen, wenn er jedoch einen anderen Weg einschlagen möchte, werde ich ihn auch da unterstützen."

Klar, dass Vincent super stolz auf seinen Papa ist, "in erster Linie bin ich aber stolz auf meinen Sohn, und das bedeutet mir viel", meint Marco.

Ein Schuss Ehrgeiz, eine Handvoll Fleiß, eine Prise Glück

Als Kind war Marco Fleisch manchmal zu Streichen aufgelegt, sprengte unter anderem die Gartenzwerge seiner Oma mit Krachern in die Luft. "Ich erinnere mich noch an einige Anekdoten aus meiner Kindheit, und im richtigen Rahmen erzähle ich sie auch gerne. Es ist doch wichtig, über sich selbst lachen zu können", meint Marco, der heuer mit der Diamantnadel derGRAWE ausgezeichnet wurde – eine Anerkennung für seine außergewöhnlichen beruflichen Leistungen. 7 Mal war er in den letzten 10 Jahrenunter den 25 besten GRAWE Mitarbeitern Österreichs.

 

23. Mai 2017 ― Lesezeit: 3 Minuten
Versicherungslexikon – R wie Rückversicherung
Bereits drei Mal war Marco Fleisch Österreichs erfolgreichster GRAWE-Kundenberater. Heuer bekam der Vorarlberger aus dem Rheintal die Diamantnadel verliehen.
Mehr
INSTAGRAM
z.B. Kfz-Versicherung, Kundenberater, ...