Zum Inhalt
19. Februar 2021 ― Lesezeit: 5 Minuten

International Boost Self-Esteem Month 2021: 7 Tipps, wie du ein positives Selbstwertgefühl aufbaust

Der Februar ist die perfekte Zeit, um an deinem Selbstwertgefühl zu arbeiten, denn er markiert den International Boost Self-Esteem Month. Selbstwertgefühl ist besonders wichtig für das kommende Jahr – schließlich sind wir alle im Moment dazu gezwungen, mehr Zeit als gewöhnlich mit uns selbst zu verbringen. Wir stellen dir hier einige Möglichkeiten vor, wie du dein Selbstwertgefühl stärken und diese Zeit gut überstehen kannst.
Buch mit Herz

Was versteht man unter Selbstwertgefühl?

Selbstwertgefühl ist einfach ausgedrückt, die Haltung oder Einstellung, die du gegenüber dir selbst einnimmst – und das kann je nach Situation unterschiedlich sein. Es kann Zeiten geben, in denen dein Selbstwertgefühl so hoch wie nie zuvor ist, und andere, in denen es aufgrund eines stressigen Lebensereignisses oder einer psychischen Belastung angeschlagen ist. Das bedeutet: Dein Selbstwertgefühl ist nicht in Stein gemeißelt - du kannst es jederzeit SELBST bewusst verändern! 

 

Wie kannst du dein Selbstwertgefühl steigern?

Du ganz allein hast es in der Hand, wie du dich selbst siehst, was du selbst über dich denkst und wie du auf die Dinge reagierst, die in deinem Leben passieren.

Und jeden Tag hast du die Möglichkeit, wieder ein Stück mehr dein Selbstwertgefühl zu stärken. Hier ein paar Tipps, wie es gelingen kann:

 

1. Achte gut auf dich 

Dein äußeres Erscheinungsbild spiegelt oft wider, wie du dich im Inneren fühlst. Denn wie wir alle wissen - Körper, Geist und Seele sind verbunden und reflektieren sich gegenseitig. Wenn du ein gutes Selbstwertgefühl hast, zeigt sich dies auch darin, dass du auf ein gepflegtes Äußeres und deine Gesundheit achtest.  Es geht hier aber nicht um Eitelkeit. Es geht darum, dich selbst gut zu behandeln! 

Eine gesunde Selbstliebe bedeutet, dass wir keinen Zwang haben, uns selbst oder anderen zu rechtfertigen, warum wir Urlaub machen, warum wir spät schlafen gehen, warum wir neue Schuhe kaufen, warum wir uns von Zeit zu Zeit verwöhnen. Wir fühlen uns wohl dabei, Dinge zu tun, die dem Leben Qualität und Schönheit verleihen.
(Andrew Matthews)

 

2. Hör auf, dich mit anderen zu vergleichen

Dich ständig mit anderen zu vergleichen, fördert Selbstzweifel, schadet deinem Selbstwertgefühl und kann dich auf Dauer unglücklich machen. Dein Selbstwertgefühl sollte von innen kommen und nicht davon abhängig sein, im Vergleich mit anderen besser zu sein. Wenn also schon vergleichen, dann solltest du selbst dein eigener Richtwert sein, an dem es zu wachsen gilt. Konzentriere dich auf dich selbst. Du musst nicht perfekt sein – versuche einfach nur, dein Bestes zu geben!

Das Tragische im Leben vieler Menschen ist, dass sie überall nach einem Selbstwertgefühl suchen, nur nicht in ihrem Innern.
(Nathaniel Branden)

 

3. Bring deinen inneren Kritiker zum Schweigen 

Um dein Selbstwertgefühl zu stärken, musst du deine Denkweise ändern und selbstkritische Gespräche einschränken. Glaube nicht alles, was du denkst – es sind nur Gedanken, keine Fakten! Wenn also dein innerer Kritiker wieder einmal in Hochform ist und du dich als Versager fühlst, gib ihm ruhig fünf Minuten, um sich auszutoben und zu wüten. Dann überlege dir, was du einem guten Freund sagen würdest, wenn er an deiner Stelle in dieser Situation wäre. Und nun versuche auch dich selbst so verständnisvoll zu behandeln, wie du deinen Freund behandeln würdest.

Sie kritisieren sich seit Jahren und es hat nicht funktioniert. Versuchen Sie, sich selbst zu akzeptieren, um zu sehen, was dann passiert.
(Louise L. Hay)

 

4. Finde deine Kompetenzen und entwickle sie weiter

Selbstwertgefühl wird aufgebaut, indem du Fähigkeiten und Erfolge in Bereichen deines Lebens kultivierst, die dir wichtig sind. Wenn du also z.B. stolz darauf bist, ein guter Koch zu sein, lade deine Freunde ein und verwöhne sie mit einem großartigen Essen. Kurz gesagt, mach dir deine Kernkompetenzen und Stärken bewusst und finde Gelegenheiten, in denen du sie zeigen und weiterentwickeln kannst. 

Zu viele Menschen bewerten zu stark, was sie nicht sind, und zu wenig, was sie sind.
(Malcolm S. Forbes)

 

5. Verfolge eine Leidenschaft

Jeder hat eine Liste von Dingen, die er immer schon tun wollte, aber nie in Angriff genommen hat. Wenn du unter einem geringen Selbstwertgefühl leidest, steckt meist die unbewusste Überzeugung dahinter, dass du diese Freude nicht verdienst. Beende diesen Zyklus und verpflichte dich noch heute, einer Leidenschaft nachzugehen. Denn die Kluft zwischen dem, was wir tun und zwischen dem, was wir wollen, ist das, was uns unglücklich macht.

Es ist dein Platz in der Welt; es ist dein Leben. Mach weiter und tu alles, was du kannst, und mache es zu dem Leben, das du leben willst.
(Mae Jemison)

 

6. Überprüfe dein Umfeld

Manchmal, wenn wir ein geringes Selbstwertgefühl haben, denken wir, dass alle Probleme, die wir haben, irgendwie unsere Schuld sind. Falls du dich gerade in einer ähnlichen Situation befindest, beobachte dein Umfeld und prüfe, ob es vielleicht auch äußere Stressfaktoren und Situationen gibt, die dein Selbstwertgefühl beeinflussen. Nimm dir etwas Zeit, um herauszufinden, was dir im Leben Stress bereitet, sei dir dessen bewusst und erstelleeinen Plan, um das zu ändern.

Wenn du dich selbst zum Esel machst, dann ist immer jemand bereit, auf dir herumzureiten.
(Bruce Lee)

 

7. Tue etwas für andere Menschen 

Wenn sich dein Selbstwertgefühl an einem Tiefpunkt befindet, kann es schwierig sein, aus dem eigenen negativen Gedankenkarrusell auszubrechen. Sobald du etwas Gutes für einen anderen Menschen oder deine Umgebung tust, verschiebt sich dein Fokus. Deine negativen Gedanken über dich selbst werden nicht nur aufhören, du wirst auch wieder beginnen, positive Dinge über dich selbst zu denken. 

Liebe und Freundlichkeit werden niemals verschwendet. Sie machen immer einen Unterschied. Sie segnen den, der sie empfängt, und sie segnen dich, den Geber. 
(Barbara de Angelis)

 

Fazit:Glaube nicht alles, was du über dich denkst

Wir alle haben eine Geschichte über uns selbst, die unsere Selbstwahrnehmung prägt und auf der unser Selbstbild basiert. Wenn du deine Geschichte ändern möchtest, musst du deine Gedanken und Überzeugungen ändern, die dein Selbstwertgefühl beeinträchtigen. Sei ehrlich zu dir selbst und du wirst erkennen, was du ändern musst und was du tun kannst, um dein Selbstwertgefühl zu verbessern. Der International Boost Self-Esteem Month ist der perfekte Monat dafür! 

Sei du selbst! Alle anderen sind bereits vergeben.
(Oscar Wilde)

 

05. Jänner 2021 ― Lesezeit: 5 Minuten
Wildunfall: Welche Versicherung zahlt?
Alle sieben Minuten passiert ein Wildunfall auf Österreichs Straßen. Viel zu oft. Was kann man tun, um Wildunfälle zu vermeiden? Wie verhält man sich im Fall des Falles? Und welche Versicherung übernimmt den Schaden? Wir haben die Antworten für Sie zusammengefasst.
Mehr
z.B. Kfz-Versicherung, Kundenberater, ...